Vorlesetag

Logo_VorlesetagAuch wir machen ein Angebot zum bundesweiten Vorlesetag: Am Freitag, 18.11.2016, um 16.30 Uhr im großen Saal der evangelischen Gemeinde lesen Cornelia Kenke und Prof. Dr. Wolfgang Meisenheimer aus ihren Lebenserinnerungen (aus dem Buch „Aus bewegten Zeiten 2“*). Gisela Steffens wird aus den Erinnerungen ihrer Großmutter Milly Hoesch (aus „Dürens Goldene Jahre“*) vortragen.

Die musikalische Begleitung liegt bei Max Roeder und Hermann Dülks.

Der Eintritt ist frei – es wird um eine Spende für die Orgel gebeten.

* Beide Titel werden an diesem Abend zum Sonderpreis erhältlich sein.

Weiterlesen …

Das neue Kreisjahrbuch ist da

KJB_2017Das neue Kreisjahrbuch 2017 liegt druckfrisch auf dem Tisch. 208 prallgefüllte, farbenfrohe Seiten berichten wieder aus Geschichte und Gegenwart des Kreises Düren. Schwerpunkt ist in dieser Ausgabe "Ernährung gestern und heute", daneben gibt es wieder eine Reihe weiterer Beiträge zu Kultur, Natur und Lebensart in unserer Region.

Weiterlesen …

Neuerscheinung

Was bleibt von Preußen in Düren?

PreussenBefragte man heute Passanten in der Dürener Fußgängerzone nach ihren Assoziationen mit dem Begriff »Preußen«, wäre wohl meistens ein Achselzucken die Reaktion. Allenfalls bei Älteren könnten Antworten wie »Pickelhaube«, »Militarismus« und »Defiliermarsch« herauskommen. Dazu passt, dass in der Gebärdensprache der Ausdruck für »deutsch« in der vor die Stirn gehaltenen Hand mit nach oben gestrecktem Zeigefinger – = Pickelhaube – besteht.

Hat »Preußen« das verdient? Zugegeben: Als vor rund zweihundert Jahren der preußische König Friedrich Wilhelm III. die linken Rheinlande seinem Königreich einverleibte, war die Begeisterung darüber hierzulande überschaubar. Statt im damals aufgeklärten, modernen französischen Staat zu verbleiben, dem man seit 1801 angehört hatte, hieß es jetzt zurück in reaktionäre, noch dazu protestantisch dominierte Verhältnisse, was nicht zuletzt für die heimische Wirtschaft einen eklatanten Bruch bedeutete. Das waren keine rosigen Zukunftsaussichten.

Weiterlesen …

Neuerscheinung

Aus bewegten Zeiten 2Der zweite Band der Erinnerungen Dürener Persönlichkeiten ist fertig und enthält wieder eine bunte Reihe interessanter, bewegender und spannender Erzählungen aus dem Leben Dürener Menschen.

Das Buch ist ab sofort im Buchhandel erhältlich oder direkt beim Verlag (Fritz-Erler-Str. 40, 52349 Düren) oder hier direkt portofrei bestellen:

http://www.hahne-schloemer.de/Bücher/aus-bewegten-zeiten-2.html

Das 256 Seiten starke, mit festem Einband versehene Buch kostet 16,95 €.

Weiterlesen …

Bewegend

VorstellungMit den sogenannten Kindertransporten gelangten in den Monaten nach dem Novemberpogrom 1938 etwa 10.000 jüdische Kinder aus dem Deutschen Reich und den von ihm besetzten Gebieten zumeist nach Großbritannien, aber auch in andere Länder, die sich zu ihrer Aufnahme bereit erklärt hatten. Ohne ihre Eltern, aufgenommen in Heimen oder Gastfamilien, mussten sie in einem fremden Land, mit einer fremden Sprache zurecht kommen. Die allermeisten von ihnen waren die einzigen Überlebenden ihrer Familien, sie sahen ihre Eltern nie wieder.

Auch aus der Dürener Region sind damals jüdische Kinder mit solchen Transporten gerettet worden. Allerdings ist dieser Aspekt unserer lokalen Geschichte noch überhaupt nicht erforscht.

In dem Buch "Kindertransporte. Überlebt – aber nicht überwunden. Das Schicksal der Helga Leiser aus Drove" erfahren wir jetzt erstmals authentisch, welche seelische Belastung diese Trennung für die Eltern, aber vor allem auch das Kind bedeutete.

Unser Bild zeigt Karl-Josef Nolden vom Geschichtsverein Drove bei der Vorstellung des Buches; rechts Mitautor Klaus Schnitzler.

Weiterlesen …

Druckfrisch

Das neue Kreisjahrbuch 2016 liegt druckfrisch auf dem Tisch und wird ab Montag in den Buchhandlungen erhältlich sein. Wer sich ganz schnell sein persönliches Exemplar sichern will, kann einfach und bequem (und portofrei!!) über diesen Link bestellen: http://www.hahne-schloemer.de/Bücher/kreisjahrbuch-2016.html

Die offizielle Vorstellung erfolgt am Mittwoch, dem 11.11., wie immer durch den Landrat Wolfgang Spelthahn im Kreishaus.

Weiterlesen …