00048
15,00

Kolpingstadt Kerpen

1813-2013. Kolping kommt aus Kerpen
Eine Geschichte mit Zukunft

"Wir freuen uns sehr darüber, dass wir in unserem Jubiläumsjahr gemeinsam mit der Kolpingstadt Kerpen die ausstellungsbegleitende Veröffentlichung ,Kolping kommt aus Kerpen' publizieren können, die als Band XIII unserer Reihe der ,Beiträge zur Kerpener Geschichte und Heimatkunde' erscheint: Als im Jahr 1963 der 150ste Geburtstag von Adolph Kolping gefeiert wurde, gründeten honorige Männer in Kerpen den Verein der Heimatfreunde von Kerpen, Blatzheim und Mödrath. In den vergangenen 50 Jahren erschienen in unseren Kerpener Heimatblättern zahlreiche Artikel über den Priester und Sozialreformer. Zum 100jährigen Jubiläum der Kerpener Kolpingsfamilie im Jahr 1969 wurde ein umfangreiches Sonderheft publiziert. [...]

Für die nun vorliegende Publikation zum 200sten Kolping-Geburtstag verfassten neun fachkundige Autorinnen und Autoren elf Beiträge, die Leben und Lebenswerk von Adolph Kolping detailliert und sorgfältig recherchiert abbilden: Der historische Hintergrund in Kerpen, in dem Kolping aufwuchs, wird ebenso thematisiert wie seine Freunde und Förderer. Die Geschichte der Kerpener Kolpingsfamilie und des Kolpinghauses sind nachzulesen, außerdem Details zu den Spuren, die Kolping bis heute in Kerpen hinterlassen hat. Konzept und Inhalte des am 8. Dezember 2012 neu eröffneten Kolping-Museums verdeutlichen, dass das Museum heute den modernen museumspädagogischen Ansprüchen genügt. Kolpings noch immer aktuelle Thesen zur Integration werden erläutert, Befragungen über Kolping werden ausgewertet. Selbstverständlich wird auch die beeindruckende Arbeit, die das Kolpingwerk Deutschland und Kolping International deutschland- und weltweit leisten, dargestellt. Eine Untersuchung widmet sich der Geschichte der Frauen und Frauengruppen in den Kolpingsfamilien.

Der Katalogteil rundet die Publikation ab. Auf insgesamt 224 Seiten können Leserinnen und Leser den Werdegang des Schäfersohns Kolping vom Schustergesellen zum Publizisten und Sozialreformer und schließlich zum Seligen Adolph Kolping in einer bislang so nicht vorliegenden Zusammenstellung verfolgen. Die Ausstellung ,Kolping kommt aus Kerpen' veranschaulicht anhand zahlreicher Leihgaben die Inhalte der Publikation. Neben archivischen Quellen sind auch museale Objekte wie ein Kolping-Porträt des Jugendfreundes Ferdinand Müller aus dem Kölnischen Stadtmuseum oder die Reisetruhe Kolpings vom Kolpingwerk Deutschland zu sehen. Besonders zu erwähnen ist sicher die Leinwand mit dem Porträt Adolph Kolpings von Kolping International, die zur Seligsprechung 1991 am Petersdom hing.

Wir wünschen der Ausstellung viele Besucherinnen und Besucher und der Publikation eine große Leserschar.

Für die Heimatfreunde Stadt Kerpen e.V. mit herzlichen Grüßen und Treu Kolping

 

Susanne Harke-Schmidt     Rolf Axer
Vorsitzende   Stv. Vorsitzender"

 

Inhalt

Vorwort der Bürgermeisterin     4
Einleitung des Vereins der Heimatfreunde Stadt Kerpen     7
Susanne Harke-Schmidt: "Ein Flecken im preußischen Regierungsbezirk Köln". Kerpen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts     9
Ludger Möers: Freunde und Förderer Adolph Kolpings     33
Susanne Kremmer: "Wir Kolpingssöhne am Geburtsort bleiben – ehrlich, wahr und echt". Zur Geschichte der Kerpener Kolpingsfamilie     59
Susanne Kremmer: "Das Gesellenhaus zu Kerpen aber muß ein würdiges werden". Zur Geschichte des Kolpinghauses     74
Claudia McDaniel-Odendall: Kolping 2.0 - Auf Spurensuche in Kerpen     81
Antoinette Lepper-Binnewerg: Adolph Kolping. Sein Leben und Werk – Eine Geschichte mit Zukunft. Konzeption der neu gestalteten Ausstellung im Kolping-Museum Kerpen     91
Annette Seiche: "Tätige Liebe heilt alle Wunden, bloße Worte mehren nur den Schmerz." Integration im Zeichen Adolph Kolpings     107
Kurs G11 A1 des Adolph-Kolping-Berufskollegs, betreut von Eberhard Heyen: Wer war Adolph Kolping? Befragungen in der Kolpingstadt Kerpen     117
Hubert Tintelott: "Wir sind Kolping". Das Kolpingwerk Deutschland     121
Hubert Tintelott: KOLPING INTERNATIONAL. Weltweit im Dienst am Menschen     127
Klaudia Rudersdorf: "Ihr Schwestern reichet Euch die Hand" – Kolping und die Frauen     139
Katalog der Ausstellung     147
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren     220
Leihgaben, Fotos und Grafik     222

 

Mehr Informationen auf "Kolpingstadt Kerpen – Das Kolpingjahr 2013"

224 Seiten
zahlr. Abb., 16,5 x 23,5 cm, fester Einband
Hahne & Schloemer Verlag, Düren 2013
ISBN 978-3-942513-12-8
Preis: 15,00 €

Zurück