00065
11,00

Kreisjahrbuch 2017

Rund um die menschliche Ernährung dreht sich unser diesjähriger Schwerpunkt. Dabei geht es nicht um die neuesten Kochrezepte, sondern eher um die Frage, unter welchen Bedingungen unsere Landwirtschaft produziert, woraus wir (vielleicht) zukünftig Nahrungsmittel herstellen und welche kulturelle Bedeutung das Essen hat. Wir hoffen, wir konnten einige anregende Blickwinkel eröffnen.

Anregen sollen auch die Aktivitäten im Rahmen des „Kulturrucksacks NRW“, an dem verschiedene Kommunen des Kreises Düren seit einigen Jahren teilnehmen. Vor allem sogenannten „bildungsfernen“ Kindern und Jugendlichen soll hier ein leichter Zugang zu kulturellen Angeboten ermöglicht werden.

Eine im weitesten Sinne kulturelle Tätigkeit ist auch das Schwimmen, dessen Ausübung – im Freien wie in geschlossenen Bädern – wir einen historischen Streifzug widmen. An den Dürener Redakteur und Schriftsteller Ernst Thrandorff, bekannt vor allem für seinen Roman um Eroberung und Untergang der Stadt Düren im 16. Jahrhundert, erinnert ein umfassend recherchierter biographischer Beitrag. Und schließlich würdigen wir das glasmalerische Werk des weltbekannten Künstlers Markus Lüpertz, über dessen zwei dem Glasmalerei-Museum Linnich geschenkte opulente Glasfenster wir uns sehr gefreut haben.

So bin ich sicher, liebe Leserinnen und Leser, dass auch dieses Jahrbuch wieder – mit einer Reihe weiterer interessanter Beiträge und den gewohnten Chroniken aus den Gemeinden und dem Kreis – nicht nur für die kommenden Wintertage eine anregende Lektüre bieten wird. Dafür gilt Autoren, Redaktion und Verlag einmal mehr mein herzlicher Dank.

Vorwort des Landrates Wolfgang Spelthahn

 

Inhalt

GUIDO VON BÜREN, Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.
Streifzüge durch die Geschichte der Ernährung im Düren-Jülicher Land


JOSEF KREUTZER, Fortsetzung der Tradition auf anderen Wegen
Christian Schleicher will den elterlichen Hof übernehmen, aber nicht nur Landwirt sein


ANNE KRINGS, Buon appetito!
Die Internationalisierung der Gastronomie in Düren in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts


JOSEF KREUTZER, Gegessen wird immer …
DGA bildet Köche und Restaurantfachkräfte aus


LUDGER DOWE, Fasten in den Religionen


ACHIM HAHNE, 1816: Das Jahr ohne Sommer


JOSEF KREUTZER, Aber bitte mit Sahne!


BERND HAHNE, Zucker – das weiße Gold


ERHARD ZEISS, Nachhaltig und ressourcenschonend
Wie Landwirte in der Region von Jülicher Forschung profitieren können


HELMUT HOLTZ, Alte Bauern- u. Bürgerhäuser in Merzenhausen
Baugeschichte und Besonderheiten


SARAH HÖNER, »Pack die Badehose ein …«
Dürener Bade- und Schwimmanstalten im Wandel der Zeit


LUZIA SCHLÖSSER, „Kulturrucksack“
Ein Förderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen


ERICH SCHMIDT, Das Integrierte Handlungskonzept für den Stadtkern von Heimbach


ACHIM JAEGER, Der bekannte Unbekannte
Zu Leben und Werk des Schriftstellers und Publizisten Ernst Trahndorff alias T. Ernst


ANDREAS MAGDANZ, Hambacher Forst – eine forensische Bestandsaufnahme
100 Studenten, zwei Universitäten, 10.000 Bilder


SUSANNE RUPP / CHRISTOPH FISCHER, Wilhelm 500 – das Jubiläumsjahr 2016 im Rückblick


HERBERT PELZER, Giuseppe, ein Italiener aus Venetien in Nörvenich


CHRISTINE WOLFF, Lüpertz in Linnich


THOMAS BUSCH, Die „Fabrik für Kultur und Stadtteil“
Die ehemalige Papierverarbeitung „Becker & Funck“: Beispiel einer erfolgreichen Umnutzung in Düren Süd-Ost


BERNHARD SCHÜLLER, Restaurierung und Rekonstruktion eines Wegekreuzes in Jülich-Welldorf


Kleine Literaturauswahl, zusammengestellt von der Jahrbuch-Redaktion


Aus Städten und Gemeinden September 2015 bis September 2016


Kreis Düren Kommunale Rückschau September 2015 bis September 2016

 

208 Seiten
zahlr. Abb., 16,5 x 22,5 cm, kart.
Hahne & Schloemer Verlag, Düren 2016
ISBN 978-3-942513-36-4
Preis: 11,00 €

ACHTUNG: Bei Lieferung ins Ausland entstehen Versandkosten

Zurück