00058
24,95

Hans Gerd Lauscher

Wirtshauswesen – Kleinhandel – Trinkgewohnheiten im 19. Jahrhundert

Im Dunstkreis des Reichensteiner Branntweins

Hans Gerd Lauscher erläutert die Geschichte des Reichensteiner Branntweins auf wissenschaftliche und mit Anektdoten versetzte Weise. Mit der Beobachtung der Entwicklung der Branntweinproduktion seit den 1840er Jahren wird deutlich, wie der „Reichensteiner“ allmählich – trotz wachsender Konkurrenz – vom Süden des Kreises Schleiden aus in das Prümer Land vorstoßen und in mehreren Orten Fuß fassen kann. Eine Karte des Regierungsbezirkes Aachen veranschaulicht, wie dicht das Netz von Branntweinkunden im Umkreis von 40 Kilometern war.
Nicht nur mit Zahlen und Fakten belegt der Autor die Entwicklung und Verbreitung, sondern berichtet gleichsam über Branntweinmissbrauch, traditionelle Trinkgewohnheiten, das Wirthaus als Treffpunkt von Vereins- und Geschäftskollegen. Mit der Popularität des Branntweins und dem steigenden Konsum ging eine Verschärfung der Konzessionen einher, die manches Mal auch Insolvenzen und Sanktionen folgen ließ.

 

 

 

Ein umfangreiches Ortsregister ermöglicht das Stöbern, in welche Orte überall Reichensteiner Branntwein ausgeliefert wurde.
Ein umfangreiches Quellen- und Literaturverzeichnis teilt sich in ungedruckte Quellen und gedruckte Quellen und Literatur.
Mehr als 150 Abbildungen, darunter über 70 Ansichtskarten begleiten den Leser.

Inhalt
Einleitung 1
1. Die Quellen 6
1.1 Das „Fässer-Conto“ 6
1.2 Inserate, Chroniken, Konzessionsanträge 9
2. Die Entwicklung der Branntweinproduktion seit den 1840er Jahren 11
3. Branntwein - Volksgut oder Volksseuche? 20
3.1 Urteile über Branntweinkonsum 20
3.2 Beispiele für Branntweinmissbrauch 24
3.3 Expansion des Konsums 28
3.4 Traditionelle Trinkgewohnheiten 32
3.5 Kontakte und Konflikte im Dunstkreis des Branntweins 34
4. Treffpunkt Wirtshaus 38
4.1 Vereinsleben im Saal 41
4.2 Geschäfte am Wirtshaustisch 46
4.2.1 Versteigerungen und Verkäufe 48
4.2.2 Verpachtungen 57
4.2.3 Ausschreibungen 62
4.2.4 Vermittlung von Waren und Dienstleistungen 65
4.3 Von Schieß- und Schaulust 69
4.4 Misch-Wirtschaften 80
5. Von Konzessionen, Insolvenzen und Sanktionen 91
6. Brennpunkte des Branntweinkonsums in Monschau und Imgenbroich 103
7. Zwei Dörfer im Vergleich 115
7.1 Gasthäuser in Mützenich 115
7.2 Gasthäuser in Höfen /td> 121
8. Wirtshäuser außerhalb geschlossener Ortschaften 126
9. Branntweinkunden außerhalb von Gastronomie und Kleinhandel 131
10. Tabelle mit Branntweinkunden im ehemaligen Kreis Monschau 146
11. Branntweinkunden in den Altkreisen Schleiden und Euskirchen 159
12. Branntweinkunden im Dürener Land und in Aachen 171
13. Branntweinkunden in den Altkreisen Eupen und Malmedy 178
14. Lieferpläne und Frachtrouten 194
15. Ausblick 206
Anmerkungen 209
Verzeichnis und Nachweis der Abbildungen 226
Quellen- und Literaturverzeichnis 230
Ortsindex 236

 

244 Seiten
24 x 22,5 cm, fester Einband
Hahne & Schloemer Verlag, Düren 2014
ISBN 978-3-942513-26-5
Preis: 24,95 €

ACHTUNG: Bei Lieferung ins Ausland entstehen Versandkosten



Zurück