Das neue Kreisjahrbuch ist da

ErnährungRund um die menschliche Ernährung dreht sich unser diesjähriger Schwerpunkt. Dabei geht es nicht um die neuesten Kochrezepte, sondern eher um die Frage, unter welchen Bedingungen unsere Landwirtschaft produziert, woraus wir (vielleicht) zukünftig Nahrungsmittel herstellen und welche kulturelle Bedeutung das Essen hat. Wir hoffen, wir konnten einige anregende Blickwinkel eröffnen.

Anregen sollen auch die Aktivitäten im Rahmen des „Kulturrucksacks NRW“, an dem verschiedene Kommunen des Kreises Düren seit einigen Jahren teilnehmen. Vor allem sogenannten „bildungsfernen“ Kindern und Jugendlichen soll hier ein leichter Zugang zu kulturellen Angeboten ermöglicht werden.

Eine im weitesten Sinne kulturelle Tätigkeit ist auch das Schwimmen, dessen Ausübung – im Freien wie in geschlossenen Bädern – wir einen historischen Streifzug widmen. An den Dürener Redakteur und Schriftsteller Ernst Thrandorff, bekannt vor allem für seinen Roman um Eroberung und Untergang der Stadt Düren im 16. Jahrhundert, erinnert ein umfassend recherchierter biographischer Beitrag. Und schließlich würdigen wir das glasmalerische Werk des weltbekannten Künstlers Markus Lüpertz, über dessen zwei dem Glasmalerei-Museum Linnich geschenkte opulente Glasfenster wir uns sehr gefreut haben.

So bin ich sicher, liebe Leserinnen und Leser, dass auch dieses Jahrbuch wieder – mit einer Reihe weiterer interessanter Beiträge und den gewohnten Chroniken aus den Gemeinden und dem Kreis – nicht nur für die kommenden Wintertage eine anregende Lektüre bieten wird. Dafür gilt Autoren, Redaktion und Verlag einmal mehr mein herzlicher Dank.

Vorwort des Landrates Wolfgang Spelthahn

Alle weiteren Informationen und bestellen: Kreisjahrbuch 2017

Zurück